Die Zukunft im Blick

11:11:57 16.09.2020 geposted von Verkauf Schweiz, Stefano Farro um 11:11:57 16.09.2020
Die Zukunft im Blick

Am Freitag, 4. September 2020, starteten wir mit unserer neuen Veranstaltungsreihe «Zukunft gestalten» in Zürich. Ein Kick-off mit vollem Erfolg. Im kleinen Kreis haben sich 8 Unternehmerinnen und Unternehmer intensiv zu verschiedenen Themen rund um die Zukunftsgestaltung Ihrer Unternehmen ausgetauscht und bereits erste Ideen entwickelt.

Zwei Profis im Element

William Frenzel, Experte für Organisations- und Zukunftsentwicklung, stellt mit seinem neuen Ansatz ‘The New Company’ (TNC) den Mensch in den Mittelpunkt. Und zwar nicht als Vernunftwesen, sondern, wie es meist eben ist, stark von Emotionen gesteuert. Es geht darum, auch einmal neue Wege einzuschlagen. Im Sinne von: «Geh doch einfach mal nach links, wenn es rechts rum nicht geht …» Hauptsache, wir TUN es. Seien wir pragmatisch, mutig und orientieren uns an ‘leading by example’. Weg von der ‘Fehlerkultur’ hin zur ‘Innovationskultur, die Fehler erlaubt’. Ein innovativer und praktikabler Weg für Unternehmerinnen und Unternehmer, die ihre Zukunft aktiv gestalten und den Erfolg nicht dem Zufall überlassen möchten.

Jürgen Zweig, Vertriebsentwicklungsexperte, nimmt die ‘heile Welt des Vertriebs’ ganz genau unter die Lupe. Und hier gibt es einiges an Potenzial. Denn: «Alle wollen neue Wege gehen, aber bloss nicht den alten verlassen …» Sie sehen selbst, wohin das führt. Aber: Ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) ist unbedingt notwendig für Unternehmen, nur so kommt man auf Dauer weiter. Das heisst nicht, alles komplett umzukrempeln, sondern hie und da einfach einmal etwas Neues zu wagen. Dabei hilft auch der Ansatz von Jürgen Zweig, der sagt: «Verkauf ist Mathematik». Haben Sie sich beispielsweise schon einmal überlegt, dass Akquiseziele auch auf durchschnittliche Tagesziele heruntergebrochen werden können? Oder, dass es sich lohnen kann, auf dem Weg zum A-Kunden auch einmal einen Zwischenstopp bei einem B- oder C-Kunden zu machen? Und das ist erst der Anfang.

Jetzt geht’s ans Eingemachte

2 inspirierende Kurz-Keynotes später, heisst es, selbst mitanzupacken. In zwei Gruppen, jeweils begleitet von einem Experten, werden die gehörten Inputs nun intensiv an eigenen Erlebnissen oder Situationen diskutiert. Wo lässt sich was anwenden? Und wie? Was hat Potenzial? Und wo braucht es noch einen anderen Blickwinkel? Das Ziel: Neue Lösungsansätze und Wege für konkrete Situationen aus dem Unternehmensalltag entwickeln – nicht im Detail, aber als Grundlage. Die Zeit ist begrenzt, die Gespräche intensiv. Die Dynamik ist beeindruckend. Man beachte, dass es sich um zufällig zusammengewürfelte Gruppen handelt. Doch genau das ist der Erfolgsfaktor. Über den Tellerrand hinausblicken. Einen anderen Standpunkt einnehmen. Offenheit für Neues.

Aus Ideen echte Ansätze machen

Der Nachmittag geht langsam zu Ende. Die Gruppen präsentieren ihre Ergebnisse und staunen selbst darüber. Das Fundament für grossartige Projekte und Entwicklungen ist gelegt. Jetzt kommt der Circle of Future zum Zug. Eine ‘think tank’ für Unternehmerinnen und Unternehmer, Entscheiderinnen und Entscheider. In denen neue Ideen und Lösungswege nicht nur angeschnitten, sondern im Detail erarbeitet und weiterentwickelt werden. Und zwar in Bezug auf reale Probleme und Herausforderungen. Regelmässige Treffen für eine grosse Wirkung.

Danke, für diesen gelungenen Auftakt. Wir freuen uns schon auf’s nächste Mal.

Sie möchten selbst Teil des Circle of Future werden? > Hier geht’s zu den Details

Stimmen zum Tag